Alle Beiträge von Redakteur

Hochzeit

Am 3. September trauten sich Sabrina und Georg vor der Standesbeamtin in Reichertshausen. Georg trat vor 10 Jahren in unsere Jugendfeuerwehr ein. Mittlerweile ist er Oberfeuerwehrmann und als Truppführer sowie Atemschutzgeräteträger fester Bestandteil unserer aktiven Mannschaft.

Nach der Trauung geleiteten wir die beiden durch ein Spalier aus dem Rathaus.

Wir wünschen Sabrina und Georg alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.

Herzlichen Glückwunsch!

Hydrantenpflege

Die Hydranten der Löschwasserversorgung müssen regelmäßig wiederkehrend überprüft werden, damit die einwandfreie Funktion dieser gewährleistet werden kann. Bei dieser Überprüfung unterstützen wir als Feuerwehr den Wasserversorger. Seit August sind wir daher mit den Fahrzeugen in unserem Schutzgebiet unterwegs und prüfen die vorhandenen Hydranten. In den meisten Fällen handelt es sich in Reichertshausen um Unterflurhydranten, die sich auf Verkehrswegen befinden.

Bei der Überprüfung wird zuerst der Hydrantendeckel – wenn nötig – freigelegt und geöffnet. Hierbei wird überprüft, ob der Hydrant nicht z.B. durch Baumaßnahmen nicht mehr zugänglich ist oder der Deckel anderweitig beschädigt wurde. Danach wird der Bereich einer Sichtprüfung unterzogen und wenn nötig gereinigt. Im Anschluss wird der Hydrant nach Aufsetzen des Standrohrs in Betrieb genommen und gespült. Dabei wird die Gängigkeit der Spindel und des Absperrorgans geprüft. Durch den Spülvorgang gelangen etwaige Verschmutzungen aus dem Hydranten. Zum Abschluss wird die Entwässerung und die Beschilderung überprüft und der Hydrantendeckel farblich gekennzeichnet. Etwaige Schäden werden dem Wasserversorger gemeldet und von diesem behoben.

Da sich ein Großteil der Hydranten auf der Fahrbahn oder direkt daneben befindet bitten wir die Verkehrsteilnehmer um Rücksichtnahme während der Überprüfung und um Verständnis für teilweise nicht zu vermeidende Behinderungen.

Sandsäcke füllen

Ein weiterer wesentlicher Aspekt des abwehrenden Hochwasserschutzes in Reichertshausen ist, neben dem bereits beschriebenen mobilen Hochwasserschutzsystem in Form eines Doppelkammerschlauches, der mit Wasser gefüllt wird, der Aufbau von Sperren oder Gebäudesicherungen aus Sandsäcken. Auf Grund der flexiblen Möglichkeiten des Einsatzes, z.B. in der Länge oder der Höhe der zu errichtenden Schutzmaßnahme, ist der Sandsack bei vielen Gegebenheiten immer noch „das Mittel der Wahl“ im Hochwasserschutz.

Sandsäcke füllen weiterlesen

Auffrischungsübung für Sanitäter und First Responder

Bei vielen Einsatzlagen werden von uns neben den Tätigkeiten der Brandbekämpfung oder der technischen Hilfeleistung auch sanitätsdienstliche Aufgaben gefordert. Dies ist immer dann der Fall, wenn wir vor dem Rettungsdienst an einer Eisatzstelle mit verletzten oder erkrankten Personen eintreffen oder der Rettungsdienst personelle Unterstützung benötigt. Bei einem langen Anfahrtsweg des Rettungsdienstes wird die Feuerwehr auch bei nicht feuerwehrtypischen Einsatzbildern wie z.B. Reanimationen zeitgleich mit dem Rettungsdienst alarmiert, um so deutlich vor diesem bei dem Patienten einzutreffen und damit den behandlungsfreien Zeitraum zu verkürzen.

Auffrischungsübung für Sanitäter und First Responder weiterlesen

Mobiles Hochwasserschutzsystem eingetroffen, beübt und einsatzbereit

Das im Mai vorgestellte und für gut befundene mobile Hochwasserschutzsystem wurde mittlerweile beschafft. Um diesen Doppelkammerschlauch im Bedarfsfall auch schnell zum Einsatz bringen zu können, schulten und beübten wir die dazu nötigen Fähigkeiten in den letzten Wochen in mehreren Kleingruppen.

Mobiles Hochwasserschutzsystem eingetroffen, beübt und einsatzbereit weiterlesen

Übung der Kettensägenführer

Die Kettensäge ist ein Werkzeug, das in verschiedenen Lagen immer wieder bei Feuerwehreisätzen zur Anwendung kommt. Um die Kettensäge bedienen zu dürfen ist, in erster Linie auf der Grund der Verletzungsgefahr durch die Säge selbst, aber auch zum Beispiel durch unter Spannung stehende Stämme und Äste, eine spezielle Ausbildung nötig. Weiterhin bieten wir mindestens einmal im Jahr eine Übung und Fortbildung im Umgang mit der Säge an.

In diesem Jahr fuhren wir dazu in einen Holzeinschlag unseres Kameraden Christian Helstab. Nach einer Unterweisung in die zu beachtenden Sicherheitsvorschriften und die effiziente und materialschonende Arbeitsweise fällten wir mehrere Eichen. Bei der Aufarbeitung der gefällten Bäume konnten speziell diejenigen Kameraden, die beruflich oder privat wenig Möglichkeiten zum Einsatz der Kettensäge haben unter Anleitung der erfahrenen Kameraden unterschiedliche Schnitttechniken anwenden.

Wir möchten uns herzlich bei Adam und Christain Helstab für die regelmäßige Möglichkeit zum Abhalten von Übungen in ihren Holzeinschlägen und bei Erika Helstab für die dabei traditionell hervorragende Verpflegung bedanken.

Übung der UG-ÖEL Süd am Bahnhof Paindorf

Wie schon im April, bei einer Übung mit einem angenommenen Waldbrand im Reichertshausener Forst, führte die UG-ÖEL Süd abermals eine Einsatzübung in Reichertshausen durch. Diesmal war das fiktive Szenario ein Gefahrstoffaustritt aus einem Kesselwagen in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes Paindorf.

Die Kräfte der Unterstützungsgruppe des Einsatzleiters stellten unter anderem die Lage graphisch auf Karten dar, führten Stärkeübersichten der imaginär eingesetzten Kräfte der Feuerwehren und weiterer Hilfsorganisationen, regelten den Funkverkehr und erledigten Rechercheaufgaben, wie z.B. die Ermittlung der Wetterdaten, die Feststellung der Anzahl der im betroffenen Gebiet wohnenden Bürger oder brachten genaue Daten und Handlungsvorgaben zu dem ausgetretenen Stoff bei.

Die Feuerwehr Reichertshausen begleitete diese Übung mit unserem Mehrzweckfahrzeug sowie einem Zugführer, einem Gruppenführer und zwei Führungsassistenten.  Das Mehrzweckfahrzeug fungierte mit dem entsprechenden Personal als Befehlsstelle eines Einsatzabschnittes, der durch Führungskräfte der FF Reichertshausen geleitet wurde und als Funkgegenstelle für sämtliche weitere Kommunikation.

Ferienprogramm 2021

Hallo liebe Kinder,

am Samstag, den 14. August 2021 laden wir Euch herzlich in das Feuerwehrgerätehaus

der Feuerwehr Reichertshausen ein.

Wir wollen mit Euch Hockeyschläger bauen und nach der Fertigstellung ein Hockeymatch spielen.

Danach gib es eine Brotzeit und eine Einsatzvorführung der Feuerwehr Reichertshausen.

Teilnehmerzahl: 8 – 12 Kinder

Alter der Kinder: vom 7. Lebensjahr bis zum 10. Lebensjahr

Ort: Feuerwehrgerätehaus Reichertshausen

Uhrzeit: 10 Uhr bis 13:30 Uhr

Eure Eltern sollen Euch bitte bei der untenstehenden Kontaktperson bis zum 13.08.2021 anmelden.

Wir freuen uns auf Euch.

Eure Feuerwehr

(Kontaktperson: Jens Maaß, Tel. 0160-96676142)

Vier neue Atemschutzgeräteträger für die Feuerwehr Reichertshausen

Im Feuerwehreinsatz ist an vielen Einsatzstellen das Tragen von Atemschutzausrüstung auf Grund der Gefahrenlage nötig. Dies kann beispielsweise bei Gefahrstoffaustritten, bei Personenrettungen in Bereichen mit Sauerstoffmangel oder bei Bränden der Fall sein.

Unsere neuen Atemschutzgeräteträger und drei der vier Ausbilder aus Reichertshausen.
Vier neue Atemschutzgeräteträger für die Feuerwehr Reichertshausen weiterlesen