Archiv der Kategorie: Vereinsleben

Familienfest 2022

Traditionell am Abend vor Maria Himmelfahrt feierten wir nach 2jähriger Pause wieder unser Familienfest. Mit diesem Grillabend bedankt sich die Vorstandschaft einmal im Jahr bei den Kameradinnen und Kameraden und ihren Familien, die häufig und meist unvorhergesehen auf ihre Feuerwehrler verzichten müssen, für das Engagement jedes einzelnen während des ganzen Jahres.

Familienfest 2022 weiterlesen

125-jähriges Gründungsfest der Feuerwehr Steinkirchen

Am 18. Juni besuchten wir die FF Steinkirchen, die ihr 125-jähriges Gründungsfest feierte. Ab 14:00 Uhr trafen sich die Gäste und Vereine mit Ihren Abordnungen im Pfarrgarten Steinkirchen. Dort wurde die Kinderfeuerwehr im Rahmen des Gründungsfestes, im Beisein von Vertretern der Gemeinde und der Kreisbrandinspektion, die Ihre besten Wünsche aussprachen, gegründet. Bevor es zur Segnung der Fahne in einem Zug zur Kirche ging, konnten wir schon eine gemütliche Zeit mit den Kameradinnen und Kameraden verbringen. Nach dem Gottesdienst ging es in einem Festzug durch die Ortschaft. Anschließend ließen wir das Gründungsfest wieder im Pfarrgarten bei hochsommerlichen Temperaturen stimmungsvoll ausklingen.

125-jähriges Gründungsfest der Feuerwehr Steinkirchen weiterlesen

Fronleichnamsumzug

Am 16. Juni fand abends bei sommerlichem Wetter in Reichertshausen die Fronleichnamsprozession statt. Nach dem Gottesdienst führte uns diese zu vier Altären durch Reichertshausen, ehe es zum Schlusssegen zurück in die Pfarrkirche ging. Wir begleiteten den Kirchenzug mit unserer Fahnenabordnung und stellten, wie jedes Jahr, das Ehrengeleit, was uns mit besonderer Freude erfüllt. Damit alle sicher am Zug teilnehmen konnten, regelten Kameraden den Verkehr um die Prozession.

Fronleichnamsumzug weiterlesen

Volksfestauszug

Nach zwei Jahren Zwangspause trafen sich am Christi Himmelfahrtstag, dem 26. Mai nachmittags die Ehrengäste, die Vereine mit ihren Fahnenabordnungen und die Bürger am Rathausplatz zum traditionellen Standkonzert und anschließendem Auszug zum Volksfest. Auch wir waren mit einer stattlichen Anzahl an Mitgliedern, aus der aktiven Wehr, unserer Jugend und den ehemaligen Aktiven dort, um nach dem Bieranstich in einem Festzug zum Festzelt zu ziehen.

Volksfestauszug weiterlesen

Jahreshauptversammlung

Traditionell findet unsere Jahreshauptversammlung in jedem Jahr am Dreikönigstag, dem 6. Januar statt. 2021 sagten wir diese coronabedingt gänzlich ab und berichteten für unsere Mitglieder in einem schriftlichen Jahresbericht, 2022 verschoben wir sie in das Frühjahr.

Am 15. Mai konnten wir unsere Jahreshauptversammlung 2022, um genügend Abstand zu halten in unserer Fahrzeughalle, durchführen und Rückschau über die Jahre 2020 und 2021 halten.

Erster Vorsitzender Hans Jürgen Weiß berichtet vom Vereinsgeschehen
Jahreshauptversammlung weiterlesen

Jahresbilanz der FF Reichertshausen

Bei der Feuerwehr Reichertshausen leisten derzeit 44 aktive Frauen und Männer, davon 23 Atemschutzgeräteträger, ehrenamtlich Dienst, um im Bedarfsfall für Sicherheit und schnelle Hilfe sowohl in unserem Schutzgebiet als auch überörtlich zu sorgen. 2021 wurden wir zu 17 Einsätzen alarmiert. Dies waren in erster Linie Einsätze zur technischen Hilfeleistung und drei Brände.

Jahresbilanz der FF Reichertshausen weiterlesen

Fördermitglieder ermöglichen Beschaffung von weiterer Ausrüstung für Atemschutzgeräteträger

Im Laufe dieses Jahres sind sowohl weitere Gewerbetreibende als auch Privatpersonen aus dem Bereich Reichertshausen unserer Feuerwehr als Fördermitglieder beigetreten. Durch ihre Beiträge an den Feuerwehrverein kann dieser, z.B. durch die Beschaffung von Ausrüstung oder Zuschüsse für die Jugendarbeit, einen wertvollen Beitrag zur Sicherstellung unserer Aufgaben und den zukünftigen Bestand der Feuerwehr in Reichertshausen leisten. Bei folgenden Personen möchten wir uns herzlich für ihren Beitrag bedanken:

Familie Volker Diederichs

Frau Monika Faltenbacher, Steuerkanzlei Faltenbacher

Herr Josef Fuchs, Landmetzgerei Fuchs
Herr Maximilian Knoll, EDEKA Knoll
Herr Michael König, Gasthaus Fuchs
Herr Wolfgang Moll, Allgemeinarztpraxis Wolfgang Moll
Herr Ludwig Tant, Metzgerei Lindermeir
Herr Hans-Jürgen Weiß, IUF – Finanz

Als sichtbares Zeichen unserer Wertschätzung und Dankbarkeit erhielten, sowohl unser langjähriges Fördermitglied Michael König, als auch die Fördermitglieder, die in diesem und dem letzten Jahr neu beigetretenen sind, eine gerahmte Urkunde.

2021 standen die aus diesen Beiträgen unterstützten Maßnahmen unter dem Thema Atemschutz. So konnten wir wichtige Ausrüstungsgegenstände für unsere Atemschutzgeräteträger beschaffen und somit das Equipment der Kameradinnen und Kammeraden bezüglich der Punkte Sicherheit und Gewicht gemäß dem aktuellen Stand der Technik verbessern.

Im Fall eines Gebäudebrandes und hier im speziellen einem solchen, bei dem Personen betroffen sind, denen der Weg nach außen abgeschnitten ist, tragen die Atemschutzgeräteträger die Hauptlast für eine erfolgreiche Personenrettung sowie Brandbekämpfung. Weiterhin tragen die eingesetzten Atemschutzgerteträger ein nicht unerhebliches persönliches Risiko.

Vor diesem Hintergrund beschafften wir neue Atemluftflaschen aus Compositematerial. Diese wiegen ungefähr die Hälfte der bisher verwendeten Stahlflaschen.

Durch die Einsparung von ca. 5 kg Gewicht wird die Durchhaltefähigkeit und Beweglichkeit des einzelnen Feuerwehrangehörigen wesentlich erhöht, wodurch die Einsatzeffizienz deutlich verbessert werden kann. Hinsichtlich einer ergonomischen Betrachtung kann zum anderen durch die Reduzierung des am Rücken zu tragendem Gewicht die Belastung für die Wirbelsäule reduziert und damit auch die Gefahr der Schädigung dieser gemindert werden.

Weiterhin konnten wir Notsignalgeber beschaffen. Der Einsatz von Atemschutzgeräteträgern findet in den meisten Fällen unter sehr schlechten Sichtbedingungen (Rauch) in einer lebensfeindlichen Atmosphäre (Atemgifte) statt. Im Falle eines Unfalls ist es von entscheidender Bedeutung, den verunfallten Atemschutzgeräteträger in kürzester Zeit zu finden, ins Freie zu retten und einer notfallmedizinischen Behandlung zuzuführen.

Notsignalgeber (auch Bewegungslosmelder genannt) werden von den Atemschutzgeräteträgern am Atemschutzgerät mitgeführt. Sie geben automatisch ein akustisches Signal, sobald sich der Atemschutzgeräteträger ca. 25 Sekunden nicht bewegt und führen die zur Rettung eigesetzten Kräfte zu diesem. Somit kann die Zeit bis zum Auffinden und damit zur Rettung des Atemschutzgeräteträger deutlich verkürzt werden, was seine Überlebenschancen in Falle eines Unfalles wesentlich erhöht.

Wir möchten uns nochmals herzlich dafür bedanken, dass wir durch die neuen Ausrüstungsgegenstände, die aus diesen Beiträgen beschafft wurden, die Sicherheit unserer Einsatzkräfte deutlich verbessern konnten und einen Betrag zur Gesunderhaltung, speziell unserer zum Teil jungen Kameradinnen und Kammeraden im Atemschutzeinsatz, leisten können.

Wir begrüßen immer gerne weitere Fördermitglieder. Sollten Sie Interesse daran haben Ihre Feuerwehrwehr als Fördermitglied zu unterstützen, freuen wir uns, wenn Sie sich unter vorstand(at)ff-reichertshausen.de oder 0170 301 59 40 an uns wenden.