Archiv der Kategorie: Aktive Feuerwehr

Gegen die Wand

Reichertshausen (tjs) Bei einem Verkehrsunfall ist am 13. Januar Vormittag ein Lkw-Fahrer in Reichertshausen lebensgefährlich verletzt worden. Der 59-Jährige war nach Polizeiangaben auf der B 13 in Richtung Pfaffenhofen unterwegs, als er auf Höhe des Bahnhofes aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam.

VU20140113
Von Straße abgekommen: Ein Lkw-Fahrer raste am Montagvormittag in eine Hofeinfahrt und schob ein Auto gegen eine Hausmauer.

Mit seinem Lastwagen fuhr er durch eine Hecke in eine Hofeinfahrt und rammte ein dort parkendes Auto, das gegen die Hausmauer geschoben wurde. Zufällig kamen ein Tierarzt und eine Krankenschwester als Ersthelfer zur Unfallstelle. Sie erkannten sofort, dass dieser leblos war und begannen mit Wiederbelebungsmaßnahmen, bis der Notarzt kam. Der 59-Jährige wurde in die Ilmtalklinik gebracht und befindet sich immer noch in einem kritischen Zustand. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt. Weiterlesen …

Ehrung für 25 Jahre Feuerwehrdienst

Ehrenzeichen 25 Jahre aktiver FeuerwehrdienstAufgrund 40- bzw. 25-jähriger Feuerwehrzugehörigkeit zeichneten
kürzlich Landrat Martin Wolf und Kreisbrandrat Armin Wiesbeck
52 Floriansjünger aus dem südlichen Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm
aus. Im Namen des Freistaats Bayern und im Auftrag von Innenminister Joachim Herrmann, der die Ehrenzeichen verliehen hat, dankte der Landrat den aktiven Feuerwehrleuten für ihre herausragenden Leistungen über Jahre und Jahrzehnte hinweg.

„Feuerwehrdienst ist eine besondere Form des Ehrenamts: Es ist nicht planbar und verbunden mit dem Risiko für Leib und Leben. Zudem wird es in unseren Wehren freiwillig geleistet – das ist ein besonders kostbarer Schatz, den Sie alle unserer Gesellschaft zur Verfügung stellen“,
so Martin Wolf an die Geehrten gerichtet. Weiterlesen …

Großübung in Langwaid

Feuerwehren der GemeindeReichertshausen/Langwaid (loe) Die gemeinsame Großübung der Ortsfeuerwehren der Gemeinde Reichertshausen fand heuer in Langwaid statt. Mit den traditionellen Großübungen soll der gemeinsame Einsatz und das Zusammenwirken der Wehren in der Gemeinde geübt werden. Durch den ständigen Wechsel des Ausrichters wird erreicht, dass die Wehren einen Überblick über die örtlichen Verhältnisse und eventuelle Schadensobjekte in der Gemeinde erhalten. Weiterlesen…

Um- und Ausbau des Feuerwehrgerätehauses geplant

Der stellvertretende Bauamtsleiter Herr Ade berichtete dem Gemeinderat, dass im Zuge der Erstellung des Energienutzungsplanes für das Gemeindegebiet Reichertshausen durch Herrn Prof. Dr. Brautsch vom Ing.-Büro für Energietechnik aus Amberg u.a. eine Anlage zur Photovoltaik-Stromerzeugung auf dem Feuerwehrgebäude Reichertshausen geprüft  wurde. Die Untersuchungen ergaben, dass das Dach in Richtung Süden für eine Photovoltaik-Anlage gut geeignet wäre. Allerdings sollte man nicht den zweiten Schritt vor dem ersten machen. Aufgrund des Alters des Gebäudes ist erst eine Sanierung und Dämmung des Daches durchzuführen. In diesem Zusammenhang sind auch die statischen Verhältnisse der Dachkonstruktion zu prüfen. Anschließend kann dann die Montage einer Photovoltaikanlage erfolgen. Durch eine fachgerechte Dachdämmung kann laut Herrn Prof. Brautsch eine erhebliche Energieeinsparung beim Wärmebedarf erreicht werden. Für die Planung und Umsetzung der baulichen Maßnahmen wurde das Büro Eichenseher aus Pfaffenhofen beauftragt.

Feuerwehrhaus Reichertshausen

Herr Dipl.-Ing. Baudisch vom Büro Eichenseher hat bereits den Bestand vor Ort besichtigt und entsprechende Vorplanungen in Abstimmung mit der Feuerwehr durchgeführt. Herr Baudisch vom Büro Eichenseher erläuterte nunmehr die erforderlichen Maßnahmen. Zum Bestand merkte Herr Baudisch an, dass die Verglasung der vorhandenen alten Fenster  einen Durchgangswert von 3,0 w/m2 k aufweist. Das Mauerwerk sowie die erdberührten Bauteile sind ungedämmt. Im Dach ist nur eine mäßige Dämmung vorhanden. Weiterlesen …